Faschingsschminke testen
Bevor Kinder als kleine Indianer mit Kriegsbemalung in den Fasching starten, sollte sicher sein, dass sie die Farbe vertragen und nicht allergisch reagieren. Es ist daher empfehlenswert, die Schminke einige Tage vorher in der Armbeuge oder an der Innenseite des Oberarms zu testen. Die Haut sollte an dieser Stelle etwa zwei Tage lang ohne Juckreiz und Rötungen bleiben. Eltern allergiegeplagter Kinder können schon beim Kauf der Kosmetika auf mögliche reizende Inhaltsstoffe achten.

 

Bei Kinderhaut sollte vor dem Schminken eine reichhaltige Creme auftragen werden, diese erleichtert später auch das Abschminken. Ein Nachteil: Wasserlösliche Schminke haftet schlechter auf dem fettigen Grund, lässt sich aber leichter entfernen und ist atmungsaktiver als fettlösliche - das lästige Jucken fällt dadurch weg. Bei empfindlicher Haut ist es generell besser, auf phosphoreszierende Farben zu verzichten und Glitter nur gebunden als Gel oder Creme zu verwenden.  Überprüfen Sie vor dem großen Faschingsfest bzw. Karnevalsauftritt Ihre Schmink-Bestände. Achten Sie bei älteren Karnevalsfarben auf das Verfallsdatum. Wenn die Schminke "ranzig" riecht oder sich Wasser und Öl absetzen, sollten Sie die Farbe lieber entsorgen.